• Bildrechte bei Franken-Tour.
Menü

Rotes Moor - Hohe Rhön

Moorweiher im Roten Moor

Holzweg durch das Rote MoorDas Rote Moor ist ein Hochmoor in der Hessischen Rhön und liegt im Biosphärenreservats Rhön. Neben dem Schwarzen Moor (66,4 Hektar), liegt in der Bayerischen Rhön, ist das Rote Moor mit 50 Hektar das zweitgrößte Hochmoor in der Hohen Rhön. In der Zeit von 1809 bis 1984, wurde Torf abgebaut.
Der innere Bereich des Hochmoores ist, bedingt durch die lange Abtorfung, stark geschädigt. Seine Randgebiete sind noch weitgehend ungestörte Flächen, die besser und typischer entwickelt sind als im acht Kilometer entfernten Schwarzen Moor.

Wir haben für Euch den kleinen Lehrpfad durch das Rote Moor besucht und die Tour und einige Bilder mitgebracht. Eine Moorwanderung ist, wie die Bilder zeigen, nicht nur im Sommer ein beeindruckendes Erlebnis.

Die Rundwanderung beginnt am Parkplatz direkt an der Landstraße. Am Parkplatz befindet sich auch ein kleines Café für die Stärkung vorher oder hinterher.

Skurrile Bäume im MoorDer Weg startet gleich auf der gegenüberliegenden Seite der Straße. Nach etwa 400 Meter geht es rechts einen leichten Hügel hinauf mit einer Holzbalustrade. Dahinter befindet sich der Moorweiher. Ca. 100 Meter weiter, geht der Weg rechts ab. Dort befindet sich eine Schutzhütte mit ausführlichen Informationen zum Moor.

Moorlandschaft bei starkem NebelDer Wanderweg verläuft weiter als Holzbolenweg durch das Moor. Am Rand finden sich immer wieder Informationstafeln zum Moor. Am Ende des Weges treffen wir auf einen Aussichtssturm. Hier biegt der Weg nach links ab und nach 200 Metern biegt er erneut nach links ab. Hier ist nun der Weg wieder ein guter Forstweg. Dieser Weg führt uns zurück zum Parkplatz.

 

Tourdetails:
Länge: ca. 3,5 km
Höhenmeter: --
Sonstiges: Für Kinderwagen geeigntet

Vorschau und Downloads

Downloads:

GoogleEarth: .kml Datei
Garmin gdb: .gdb Datei
gps eXchange: .gpx Datei

Vorschau

GPXViewer by Jürgen Berkemeier