Schloßruine Lauterburg, Oberwohlsbach (Rödental)

Die Burg wurde 1156 als „Castrum Luterberg“ erstmals urkundlich erwähnt.

Die Burg wechselte mehrmals ihre Besitzer. Die Blütezeit erlebte sie ab 1450, die mit der Zerstörung im 30-jährigen Krieg endete. Nach dem Krieg wurde die Burg dem Verfall ausgesetzt.

 

 

Im Jahre 1959 wurden die Überreste der Burg aus Sicherheitsgründen gesprengt. Seit 1989 sorgt der Heimatverein Oberwohlsbach für den Aufbau des ursprünglichen Grundrisses sowie die Restaurierung der alten Kellergewölbe.

Der Innbenbereich der Ruine beitet ausreichend Platz für ein Picknick. Dafür stehen Tische und Bänke bereit oder Ihr lasst Euch auf der Wiese nieder.

 

Usw.

 

uns was sonst...

 

Burgführungen sind auf Anfrage über die Stadt Rödental möglich.

Anschrift

96472 Rödental

 

Die Burgruine ist ganzjährig geöffnet und kann kostenlos besichtigt werden.

Weitere Infos unter:

https://www.roedental.de/freizeit-tourismus/sehenswertes-museen/burg-lauterburg.html

Anfahrt