Burgruine Wolfstein (Neumarkt i.d.Opf.)

Die Burg Wolfstein wird erstmals im Jahre 1120 urkundlich erwähnt und war der Stammsitz des Geschlechts der Wolfsteiner, deren letzter Nachkommen in der Gruft der Salzburger Kirche begraben liegt.

Die Burg diehnte als Wehr- und Wohnanlage und besteht aus einer Vor- und Hauptburg. Dies ist die typische Bauart des Mittelalters, da Angreifer mindestens zwei Burgmauern überwinden mussten.

Die Burganlage wird durch die Wolfsteinfreunde Neumarkt saniert und in Stand gehalten.

Die Burgruine liegt nord-östlich von Neumarkt (ca. 3 km zur Innenstadt) entfernt. Es führt eine Straße hinauf und es werden Parkplätze angeboten.

Anschrift

Telefon:

Anfahrt