Burg Zwernitz, Sanspareil

Burg Zwernitz, SanspareilDie Burg Zwernitz inkl. des Burgfrieds kann wärend der Öffnungszeit jederzeit besichtigt werden. Es werden keine Führung durch die Burg angeboten. Der steile Aufstieg auf den Burgfried sollt unbedingt erfolgen. Man hat eine tolle Aussicht über das oberfränkische Land.

In der Burg befindet sich die Dauerausstellung "Markgräfliche Jagd" und stellt das höfische Jagdwesen in den beiden Markgrafentümern Ansbach und Bayreuth auf seinem Höhepunkt im 18. Jahrhundert vor. Beeindruckende Ausstellungsstücke und aufschlussreiche Informationen ermöglichen einen spannenden Einblick in die längst vergangene Welt der höfischen Jagd.

Für den Morgenländische Bau werden alle 45 Minuten Führungen wärend der Öffnungszeiten angeboten (sehr empfehlenswert).

Die Wartezeit kann auch im Café in der ehemaligen Küche des Anwesens überbrückt werden. Für die Besichtigung der Burg Zwernitz und des Morgenländischen Baus beträgt der Eintritt 3,50 Euro (Stand 2014).

Ebenfalls sehr sehenswert ist der Felsengarten Sanspareil mit dem dortigen Felsentheater. Der Spaziergang durch den kühlen Buchenwald ist auch bei heißen Temperaturen zu empfehlen. Zum Felsentheater führt auch ein flacher weg für Kinderwagen oder Rollstuhl geeignet.

Hier gibt es weitere Informationen zum Felsengarten und dem Morgenländischen Bau.

Anschrift

Sanspareil 29
96197 Wonsees
Telefon (0 92 74) 80 89 09-11
Fax (0 92 74) 80 89 09-15

 

Öffnungszeiten:

Burg Zwernitz und Morgenländischer Bau

April-September: 9-18 Uhr
1. - 15. Oktober: 10-16 Uhr
Montags geschlossen
16. Oktober-März: geschlossen

Der Park ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt kostenlos.

 

Weitere Informationen unter der Bayerischen Schlösserverwaltung

Anfahrt