Burgruine Wolfsberg

Südöstlich von Egolofstein, im herrlichen Trubbachtal, liegt die Ruine der ehemaligen Burg Wolfsberg direkt oberhalb des gleichnamigen Orts.

Die Burg Wolfsberg wird sehr spät direkt erwähnt. 1308 dient sie im Testament, des Konrad Graf I., einem Bürger aus Nürnberg, zur Lagebestimmung einer seiner Höfe. Die Geschichte bis dato lässt sich erahnen, da bereits 1169 in einer Urkunde ein Gozpold von Wolvesperch ausritt.

Im 14. Jhdt. übernahmen die Herren von Egloffstein die Anlage, die 1388 im Süddeutschen Städtekrieg schwere Schäden erlitt.

Im Bauernkrieg 1525 zerstörten die Aufständigen - wie auch viele andere Herrensitze - die Burg Wolfsberg.

1568 wurde die Burg an Wilhelm von Wiesenthau für 2000 Pfund auf Lebenszeit verpfändet.

Die Burg besteht aus Ober- und Unterburg. Letztere beherbergte bis in das 19. Jhdt. eine Stallung, eine bedachte Zisterne, das Vogelhaus, Stadel und einen Backofen. Beide Anlagen sind durch einen kleinen Geländesattel miteinander verbunden.

(Quelle: Informationtafel zur Burgruine Wolfsberg)

Anschrift

Burg Wolfsberg
91286 Obertrubach

Anfahrt