Burg Hilpoltstein

Die ältesten Funde gehen bis in das 8. und 9. Jahrhundert zurück. Damals gab es vermutlich bereits eine erste Befestigung. Die erste Steinburg entstand im 11. Jahrhundert und von dieser Anlage sind noch Reste in der Ringmauer der Hauptburg vorhanden.

Bis in das 13. Jahrhundert war die Burg eine Reichsburg. Die wehrhafte Burganlage umfasste eine Vorburg mit Gräben, Türmen und Toren. Die Hauptburg selbst hatte noch einen zusätzlichen Schutz. Durch einen stollenartigen Gang mit einer steilen Treppe am Schluß, konnte der Innenhof der Hauptburg erreicht werden.

Anfang 1600 wurde die Wehrburg zu einem Renaissanceschloss durch Pfalzgräfin n Dorothea-Maria umgebaut. Nach ihrem Tod im Jahr 1639 verviel das Bauwerk und wurde bis 1850 zeitweise als Steinbruch genutzt.

1879 wurde der Verfall der Anlage durch die Stadt Hilpoltstein gestoppt und ein Jahr später erwarb die Stadt die Ruine.

Anschrift

Burg Hilpoltstein
Maria-Dorothea-Straße 7
91161 Hilpoltstein

Web: www.hilpoltstein.de

Öffnungszeiten

April bis Oktober jeweils Samstag und Sonntag
sowie an Feiertagen von 10.30 bis 17.00 Uhr

Anfahrt

Impressionen