Site Overlay

Ruine Wildberg, Sulzfeld

Die Ruine Wildberg wurde im 12. Jahrhundert vom Adelsgeschlecht von Wildberg erbaut und ist der Rest einer hochmittelalterlichen Adelsburg, die sich einst direkt am Rennweg auf einem 455 m ü. NN hohen Bergsporn erhob. Die einst mächtige Burg diente als Schutzbefestigungen des über die Haßberghöhen führenden Rennweges. Von der ehemaligen stolzen Burg ist nur noch sehr wenig Bausubstanz erhalten.

Die Burganlage war durch die Lage auf dem Bergsporn von drei Seiten her gut gegen Angriffe geschützt. Lediglich die Ostseite musste befestigt werden. Hier wurden Gräben und Wall zur Verteidigung angelegt. Diese sind zum Teil noch gut sichtbar.

Die Ruine befindet sich im Gebiet des Sulzfelder Forst im Landkreis Rhön-Grabfeld.

Die Familie von Wildberg war im hohen Mittelalter eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter Frankens und dem angrenzenden Thüringischen Gebiet. Die Ruine Wildberg, liegt zwischen Sulzfeld und Leinach am Westrand der Haßberge. Sie liegt im bayerischen Staatsforst und ist Eigentum des Freistaates Bayern. 

Öffnungszeiten:

Die Burgruine ist jederzeit und ganzjährig frei zugänglich

Weitere Informationen unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ruine_Wildberg_(Ha%C3%9Fberge)

Impressionen

Ab dem Jahr 1977 und den folgenden Jahren wurden immer wieder Renovierungs- und Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. So wurde z.B. das Gewölbe wieder freigelegt.

Trimburg, Elfershausen/Trimberg
Burgruine Homburg