Site Overlay

Burgruine Altenstein

Die 150m über dem Weisachtal thronende Burg ist eine Höhenburg und ein weithin sichtbares Symbol von Macht und Vergangenheit. Erstmalige urkundliche Erwähnung war anno 1126. Sie war über Jahrhunderte hinweg Stammsitz der Herren von Stein bis in das 19. Jahrhundert hinein. Danach ging die Burg, 1895 an die Freiherren von Rotenhan und schließlich 1972 an den Landkreis Haßberge.

Beachtenswert ist das mächtige Doppelturmtor sowie die malerischen Reste der spätgotischen Kapelle.

Seit 2009 gehört diese Burg ebenfalls zum Verein  „Die Burgenstraße e.V.“ Die Burgenstraße verläuft zwischen Mannheim und Prag und bietet viele Möglichkeiten in die mittelalterliche Welt der Burgen und Schlösser einzutauchen.

Natürlich gibt es auch über diese Burg verschiedene Sagen. Die historisch nicht belegbare Burgsage erzählt von einer Belagerung des Altensteins im Jahr 1254 durch die Truppen des Würzburger Hochstiftes. Bischof Iring von Reinstein-Homburg (1254–1265) soll die Veste mittels einer List in seinen Besitz gebracht haben. Er bot Friedensverhandlungen an und empfing die zwölf Brüder von Stein einzeln in einem Burgzimmer. Hier sollen die Ritter von bereitstehenden Schergen ermordet worden sein. Nur dem zwölften Bruder gelang es, dem Bischof mit seinem Messer die Nase abzuschlagen. Das Geschlecht wäre beinahe ausgestorben, ein Verwandter mit Namen Seyfried befand sich jedoch im Ausland und konnte die Linie weiterführen.

Öffnungszeiten und Informationen

01.07 – 30.09. sowie in den Oster- und Pfingstferien
Mittwoch bis Sonntag (und an Feiertagen) von 10 – 17 Uhr

01.10. bis 30.06. sowie an Feiertagen
Samstag und Sonntag von 10 – 17 Uhr

weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich!

Erwachsene 4,00 €
Kinder 1,50 €
Familien (2 Erwachsene und deren Kinder bis 17 Jahre) 8,00 €
Gruppenermäßigungen (ab 15 Personen) 2,00 €

Weitere Informationen über die Burg und die Geschichte findet Ihr auf Wikipedia:
Wikipedia: Burgruine Altenstein
Markt Meroldseisach: https://www.maroldsweisach.de/burgruine-altenstein

Anschrift

Eingang Besucherzentrum:
Burgruine Altenstein
Wilhelm-von-Stein-Straße
96126 Maroldsweisach

Parkplatz:
Burgring 4-6
96126 Maroldsweisach

Impressionen

Burgstein Leutenbach
Burgruine Bramberg