• Bildrechte bei Franken-Tour.
Menü

Regnitz Radweg

Schild des RegnitzradwegesZwischen Fürth i. Bay. und Bamberg ist ein neuer Radwanderweg entstanden.

 

Es gibt zwei Routen:

Kanalroute:
Die eine führt am Main-Donau Kanal und Regnizt entlang und ist dadurch vom Profil sehr angenehm (flach) zu fahren.
Die Länge der Kanalroute ist ca. 70 km. von Fürth/Nürnberg nach Bamberg.
Die Kanalroute verläuft überwiegend auf autofreien Straßen und bietet sich besonders für Gruppen an. Lediglich an einigen Stellen muß eine Straße gequert werden oder kurze Strecken auf Nebenstraßen zurückgelegt werden.

 

RadtourenbeschilderungTalroute:
Diese Tour ist etwas länger und nicht so flach. Die Strecke führt über wenig befahrene Nebenstraßen und Radwege. Die Route führt durch viele sehenswerte Orte entlang der Regnitz und des Main-Donau Kanals. Die Tour kann an vielen Stellen beendet werden und die Rückreise mit der Bahn angetreten werden. Hier sollten Sie sich jedoch vorher nach Möglichkeiten der Fahrradmitnahme und den Abfahrtzeiten informieren.

Hier nun eine kurze Zusammenfassung der Talroute:

Begonnen haben wir die Tour im Nürnberger Pegnitztal. Diesen Startpunkt erreichen Sie gut vom Nürnberger Hauptbahnhof aus.
Sie können die Tour aber auch in Fürth beginnen oder an jedem anderen beliebigen Ort. Die Strecke ist von verschiedenen Bahnhöfen auf dem Weg gut erreichbar.


Regnitzradweg - TalrouteEntlang des Pegnitztales fahren wir in Richtung Fürth i. Bay. Nach etwa 6 km kommen wir am Zusammenfluß von Pegnitz und Rednitz. Hier ist der "Geburtsort" der Regnitz. Weiter über Stadteln und Mannhof erreichen wir Eltersdorf. Durch den Wiesengrund geht es in Richtung Frauenaurach, wo wir die Aurach überqueeren und für kurze Zeit direkt am Main-Donau Kanal entlang fahren. Über Alterlangen fahren wir Richtung Möhrendorf nach Baiersdorf. Hier bietet das Meerrettich-Museum die Möglichkeit für eine erste Pause. Weiter nach Kersbach und Forchheim. In Forchheim ist die Beschilderung etwas verwirrend. ! Achtung, um Forchheim sind zum Teil noch die alten Radwegschilder vorhanden. Wir verlassen Forchheim in Richtung Markt Eggolsheim, eine schöne Altstadt. Weiter geht es nach Buttenheim, mit den beiden Bierkellern (St. Georgen und Löwen). Vor Buttenheim, haben wir noch einen kurzen Abstecher zu Lias Grube Unterstürmig gemacht. Dies ist eine Kinder- und Jugend Umweltstation (Informationen unter: www.umweltstation-liasgrube.de). Weiter geht es über Altendorf und Sassanfahrt nach Pettstadt.

Hinter Pettstadt überqueeren wir die Regnitz auf der kleinen Fähre (Öffnungszeiten: März bis Oktober -  - http://www.pettstadt.de).
Von hier ab folgen wir rechts der Regnitz bis nach Bamberg. Entlang der Regnitz durchfahren wir Bamberg und gelangen nach Bischberg zur Mündung der Regnitz in den Main.

Tourendetails Talroute ab Erlangen:
Länge: 78 km
Höhenmeter: 268 hm
Anspruch: leicht
Wege: kleine Feldwege bis wenig befahrene Straßen

Es kann überall auf der Wegstrecke begonnen werden.Der Radweg ist gut ausgeschildert und führt vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten, die ein Abstecher lohnen.

 

Öffnungszeite der Regnitzfähre - http://www.pettstadt.de/index.php?id=494,91
Informationen zur Regnitzfähre - http://www.pettstadt.de/index.php?id=197,74

 

Ähnliche Touren zu Regnitz und Kanal:

- Große Kanal-Runde (Rundtour)
- Große Runde (Rundtour)


Vorschau und Downloads

Downloads:

GoogleEarth: .kml Datei
Garmin gdb: .gdb Datei
gps eXchange: .gpx Datei

Vorschau

GPXViewer by Jürgen Berkemeier

Impressionen

Regnitz bei Altendorf   Regnitzmündung bei Bischberg